SG Harburg

Handball südlich der Elbe

2017 B Jugend Pokal 0738

2016 wC SG BVM 28:15 Uhr treffen auf einem Sonntag ist sehr sehr früh. Mit kleinen Augen und viel Müdigkeit ging es für die C-Mädels am Sonntag nach Bergedorf. Nach einem ruhigen Aufwärmen ging es locker ins Spiel. Die sehr passive Abwehr Bergedorfs, war für uns kein großes Problem. Wir haben schnell das eine oder andere Tor über den Kreis gemacht und auch der Rückraum konnte viele Lücken in die Abwehr reißen. Bergedorfs Angriff hatte es schwer gegen die offensive Abwehr aus Harburg. Viele Bälle konnten früh abgefangen werden und wurden als klare Tore auf das Harburger Punktekonto geschrieben. Die Harburger Torhüterinnen konnte auch viele freie Würfe aufs Tor abfangen. Schließlich ging es mit einer 10 Tore Führung in die Pause.

Weiterlesen ...

2016 wC 4Nach unserer unglücklichen Niederlage gegen Hamm ist unser letztes Spiel vor der Herbstpause gegen TH Eilbeck. Mit einem 8er Kader ging es in eine eisige Sporthalle zum Steinhauerdamm. Wir mussten uns intensiv aufwärmen um nicht zu erfrieren. Dazu kam noch ein teilweise klebriger Boden in der Halle, aber wir sind ja schnell auf den Beinen, also würden wir auch nicht festkleben. Kurz vor Spielbeginn fiel es uns schon auf, bisher hatten wir keinen Schiedsrichter in der Halle gesehen. Schon das zweite Mal in dieser Saison. Von Seiten Eilbecks konnte keine Schiedsrichter gefunden werden, am Ende hat Timo das Spiel geleitet, also noch weniger los auf der Bank.

Weiterlesen ...

20160925 DSC 0457Das wir heiß darauf sind wieder Handball zu spielen. Unser zweiter Gegner in dieser Saison war die Mannschaft des TSV Hohenhorst. Nach der Suche nach eines Schiedsrichters, der angesetzte Schiedsrichter ist leider nicht erschienen, haben wir mit einer sehr offensiven Abwehr agiert. Die Mädels aus Hohenhorst waren zu Beginn überfordert und haben sich ihre eigene Spielfeldhälfte zurückfallen lassen.

Weiterlesen ...

Foto 10.06.16 19 56 58Handball im Sand ist ja immer wieder ein tolles Erlebnis, leider gibt es noch sehr wenige Beachhandball-Turniere für Jugendmannschaften. Die C-Mädchen haben dieses Jahr regelmäßig auf der Beachanlage trainiert und dann will man sich natürlich auch mal mit anderen Teams messen. 
Mit einem Sprinter und Vito mit 16 Mädels, darunter gleich zwei Geburtstagskinder ging es nach auf die Autobahn nach Norden. Gemeinsam mit allen Ostsee-Urlaubern und Dänemarkfahrern ging es relativ zügig voran und mit wenig Stau kamen wir am späten Nachmittag im Ostsee-Resort Damp an.

Weiterlesen ...

2016 wC 2Mit einer ärgerlichen Niederlage haben die Mädels die ersten Punkte abgeben müssen. Nach dem doppelten Kantersieg, wollten die Mädels mit gleichem Tempo und Ehrgeiz auch gegen Hamm die Punkte einfahren. Schnell wurde klar, es wird ein Spiel auf Augenhöhe. Mal ging Hamm mal Harburg in Führung. Unser Spielfluss wurde leider häufig durch den Schiedsrichter gestört, der leider mit dem Spiel überfordert war. Viel zu früh wurde abgepfiffen, sonderbare 7-Meter-Entscheidungen brachten uns etwas aus dem Spiel. Am Ende waren wir zeitweise etwas unkonzentriert und haben zu viele Torchancen vergeben. Leider hat sich Isabel im Spiel verletzt und Paula hatte auch arge Probleme mit ihrem Knie. Im nächsten Spiel gegen Eilbeck müssen wir also mit einem kleinen Kader antreten, aber diesmal holen wir die Punkte.
20160918 DSC 0186Das erste Spielwochenende war ein guter Auftakt für die C-Mädels. Mit kleinem Kader ging es ins Spiel, aber die Mädels waren wirklich heiß auf das Spiel. Es ging zügig los und die Abwehr hat es Buchholz sehr schwer gemacht, auch nur in die Nähe der Harburger Tores zu kommen. Die Harburgerinnen konnten mit Tempo und konsequenter Spielweise schnell eine klare Führung aufbauen. Es dauert länger, bis Buchholz zum ersten Torerfolg kam. Die klare Halbzeitführung, lies die Mädchen aber nicht nachlassen. Mit Tempogegenstößen im Minutentakt baute Harburg die Führung aus. Selbst in Unterzahl, wurde die Abwehr nur selten bezwungen. Harburg gewinnt das Spiel zum Saisonauftakt klar mit 45 zu 15.
2016 wC vs TuSKW 3332Montagabend ist eher ist normalerweise nicht unsere typische Handballzeit, außer unsere Trainer meinen es ist schön uns mal zu zeigen wie schön so ein Wald aussehen kann, wenn man durchläuft…
Wir waren aber in der Halle, also alles gut ;-) Mit fast voller Besetzung ging es auf die Elbinsel. Nur auf Saskia und Marit mussten wir verletzungsbedingt verzichten. Aber das sollte uns nicht aufhalten. Wir waren heiß auf das Spiel. Die Marschroute war eindeutig, offensiv verteidigen und im Angriff überzahlen erzeugen mit kurzen wechseln. Soviel zur Theorie, in der Praxis lief es in der Abwehr ganz ordentlich. Wir haben wenig unbedrängte Würfe zugelassen und Fehler im Angriffsspiel der Mädels aus Finkenwerder provoziert. Unser Angriff hat es sich zu Beginn etwas schwergemacht, wir haben die Überzahl zwar erspielt, aber den Durchbruch zur schlechteren Seite. Aber es ging mit einer 15 zu 6 Führung in die Halbzeit.

Weiterlesen ...

knappschaft

Tabelle weibliche B

Spielplan

Datum Heim Gast Tore
17.09.17 12:00 SG Harburg HL Buch-Rosen 20:27
24.09.17 13:15 TuS Finkenw. SG Harburg 8:13
30.09.17 15:15 SG Harburg Elmshorner HT 15:31
08.10.17 17:30 Rellinger TV SG Harburg 30:10
04.11.17 14:00 SG Harburg TV Fischbek 30:2
12.11.17 13:00 SG Wilhelmsb. SG Harburg 0:0
19.11.17 11:45 SG Harburg HTS/BW96 Handb 2 15:16
26.11.17 17:45 SG Harburg Barmstedt. MTV 14:35
09.12.17 12:30 TSV Uetersen SG Harburg 0:0
21.01.18 13:15 SG Harburg TuS Finkenw. 14:20
27.01.18 15:30 Elmshorner HT SG Harburg 23:9
11.02.18 14:15 SG Harburg Rellinger TV 8:37
18.02.18 12:00 TV Fischbek SG Harburg 9:8
24.02.18 15:00 Barmstedt. MTV SG Harburg 32:18
25.03.18 12:15 HTS/BW96 Handb 2 SG Harburg 14:10
08.04.18 14:30 HL Buch-Rosen SG Harburg 32:11
15.04.18 18:00 SG Harburg SG Wilhelmsb. 10:17
21.04.18 15:00 TSV Uetersen SG Harburg 39:9

Trainingszeiten

Mo. 18:30 - 20:00 Uhr

Kerschensteinerstr.

Do. 18:00 - 19:45 Uhr

Am Pavillon

  • 2016_Shoot-3.jpg
  • 2016_Shoot-6.jpg
  • 2016_Shoot-7.jpg
  • 2016_Shoot-8.jpg
  • 2016_Shoot-10.jpg
  • 2016_Shoot-11.jpg
  • 2016_Shoot-12.jpg

2018 d2 blau kl2Im Hinspiel sind wir früh morgens in Ellerbek zu Besuch gewesen und haben das Spiel souverän gewonnen. An das Rückspiel dachten wir mit gemischten Gefühlen,denn Ellerbek hatte zuletzt gegen Eimsbüttel gewonnen.

In den letzten Wochen hatten wir viele Spiele hintereinander und im vorangegangenen Spiel gegen Pinnau lief es mit der Trefferquote nicht mehr gut. So sollte es auch im Spiel gegen Ellerbek werden. 

Wir starteten höchstmotiviert mit einer vollen Bank in die erste Halbzeit. Nach den ersten fünf Minuten stand es 0:2 und unser erstes Tor musste noch lange zwei Minuten auf sich warten lassen. Wir haben im Angriff einfach nicht das Tor getroffen bzw. die Torhüterin von Ellerbek nahezu abgeworfen. Unsere Abwehr stand gut.

Nach 15 gespielten Minuten war es Jana,die uns mit 3 Treffern einen kleinen Vorsprung verschaffte,sodass es zur Halbzeit dann 8:6 stand.

Auf in die zweite Halbzeit

2018 02 25 wB 1Es waren zähe Woche bei den B-Mädels, die Spiele waren unkonzentriert und es fehlte der Kampfgeist. Die Mannschaft hat von Anfang an hochkonzentriert gespielt und nur wenige individuelle Feher gemacht. Der Rückraum hat gegen die sehr gut stehende 3-2-1-Abwehr gute flexible Lösung gesucht und konnte immer wieder frei zum Torabschluss kommen. Das Team konnte endlich wieder Spielleidenschaft zeigen. Im nächsten Spiel geht es für die Mädchen gegen BW96 Schenefeld, das Hinspiel war knapp für Schenefeld ausgegangen, im Rückspiel streben die Mädels mehr an.
2018 02 18 wB 1Mit einer zu lockeren Eiinstellung sind wir nach Fischbek gefahren. In den letzten Jahren hatten wir diese Mannschaft immer klar und deutlich besiegt. Uns gelang zu wenig und Fischbek hat von Beginn an, alles gegeben um uns das Spiel schwer zu machen. Wir haben uns leider auch davon beeindrucken lassen. Die Torhüterin aus Fischbek im Spiel gehalten und jeder unserer Werferin wurde konsequent mit zwei Gegenspielerinnen angegangen. Unser größtes Problem war aber, dass wir im Kopf nicht beim Spiel waren. Wir haben simmeplste Fehler gemacht und sicher geglaubte Punkte an eine technische schwache Mannschaft verschenkt.
2018 02 11 wB 8Erkältungen hatten unseren Kader leider wieder einmal dezimiert. So mussten wir im Heimspiel gegen Rellingen wieder im Rückraum improvisiren. Zusätzlich hatte Elina ihr Debüt im Tor. Uns Stand mit den Rellinger Spielerinnen eine agressve Mannschaft gegenüber. Viel kleines gezicke, Haare ziehen und einige Verbalattacken von Rellingen brachten uns leider immer wieder aus dem Konzept. Wir konnten unsere Stärken nicht ins Spielbringen und haben durch unplazierte Würfe unsere Gegnerinnen stark gemacht. Bis zur 20 Minute konnten wir kein Tor für uns gutschreiben. In der zweiten Halbzeit haben wir nicht mehr so leicht aus dem Konzept bringen lassen, das Spiel haben wir aber in den ersten 15 Minunten klar verloren. 
2018 02 18 wB 3Nach unserer Niederlage gegen Finkenwerder, konnten wir auch im zweiten Spiel nicht zu unserer Form finden. Mit einer Krankheitsbedingt kleinen Mannschaft fuhren wir nach Elmshorn. Viele kleine Fehler wurden von unserer Gegnerinnen konsequent bestraft, so dass wir schnell einem 7:1 Rückstand hinterher liefen. Leider hatten wir zusätzlich sehr viel Pech bei den Torabschlüssen. Auch konnten wir bis Spielende die beiden einizigen gefährlichen Spielerinnen in den Griff bekommen. Am Ende war es eine klare Niederlage mit 23:9 für uns.
Am Sonntag, 18.02.2018 spielten wir unser letztes Auswärtsspiel gegen Pinnau. In der 1. Halbzeit waren wir sehr unkonzentriert. Wir taten uns schwer die Bälle ins gegnerische Tor zu werfen. Dafür stand die Abwehr ganz gut. Die 1. Halbzeit endete mit 04:08. 
 
In der Pause motivierten wir uns gegenseitig und starteten mit viel Ehrgeiz in die 2. Halbzeit. Jetzt haben wir wieder ins Spiel gefunden. Wir trafen souverän, die Abwehr stand gut und unsere Torwart-Frau Steffi hat meisterhaft die Bälle gehalten. Dadurch holten wir uns den verdienten Sieg mit 07:22.

Am Sonntag den 11.02.2018 empfingen wir die Mannschaft aus Altona. Jeder einzelne aus der Mannschaft strahlte eine hohe Motivation und Ehrgeiz aus, das Spiel zu gewinnen. Aber auch Mannschaften die hinter einem in der Tabelle stehen, sollte man nicht unterschätzen und das hat der Trainer uns vor dem Anpfiff noch einmal klargemacht.

Wie immer starteten wir mit Tempo in das Spiel und konnten dadurch einen guten Vorsprung erspielen. Zur Halbzeit stand es dann schon 16:4 für uns. Unsere Abwehr stand gut und auch die Torhüter Leistung konnte zu diesem Ergebnis beitragen.

Wir konnten an die Leistung der ersten Halbzeit anschließen und somit unsern Vorsprung weiter ausbauen.

Am Ende war es wieder eine super Teamleistung, was man am Endergebnis von 28:11 gut erkennen kann.

2012 maltermeister niebling kl
hoerbar